Zurück zur Wissensdatenbank

Was ist eine Induktionsschleife?

Möchten Sie, dass ein Tor oder eine Schranke automatisch geöffnet wird, wenn sich ein Fahrzeug davor befindet? Dann benötigen Sie eine Induktionsschleife, die das Fahrzeug erkennen kann. Induktionsschleifen werden unter anderem für

  • Zugangsautomatisierung (Ein- und Ausfahren bei Toren und Schranken)
  • Im Verkehr (zum Beispiel an Ampeln)
  • Aktivierung und Sicherung automatischer Verkehrspoller

Fahrzeugerkennung mit einer Induktionsschleife

Fahrzeugerkennung ist ein System, das aus den folgenden Komponenten besteht:

Diese Induktionsschleife erzeugt ein induktives oder magnetisches Feld, durch das in Kombination mit der Steuerung der Induktionsschleife Fahrzeuge erkannt werden können.

Schleifen in zwei Dimensionen

Portacon liefert Induktionsschleifen in zwei Dimensionen. Diese können auf verschiedene Arten angelegt werden. In der Regel wird eine Induktionsschleifen in einer quadratischen oder rechteckigen Form installiert. Die ordnungsgemäße Funktion einer Induktionsschleifen hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es muss beispielsweise auf andere elektrische Verkabelungen, metallene Gegenstände und Bewehrungen in Böden geachtet werden.

Eine Induktionsschleifen in einer Auffahrt mit Pflastersteinen oder Asphalt

Ist Ihre Auffahrt mit Pflastersteinen gepflastert? Dann ist es relativ einfach, eine Detektionsschleife bei Ihrem Tor oder Ihrer Schranke zu installieren. Sie entfernen die Pflasterung und können dann die Schleife anlegen. Die Schleife liegt etwa 3 bis 3,5 cm tief im Sandbett. Sie legen eine Schicht Sand auf die Schleife und setzen die Pflasterung wieder ein. Bei Asphalt müssen Sie zunächst einen Raum (Aussparung) für die Induktionsschleife fräsen. Nachdem Sie die Induktionsschleife in der Aussparung platziert haben, müssen Sie die Aussparung wieder reparieren. Zu diesem Zweck liefert Portacon spezielles Asphaltbitumen und reaktives Kaltasphalt. Damit können Sie Ihre Auffahrt wieder ordentlich in den ursprünglichen Zustand versetzen.

9PRL1/24
  • 1 Kanal
  • 24 V
  • Benutzerfreundlich dank Display
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
151,50  exkl. MwSt
183,32  inkl. MwSt
WIRE2
  • Für Asphalt und Pflasterflächen
  • Für breite Zufahrten
  • Inkl. 15 Meter Anschlusskabel
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
69,00  exkl. MwSt
83,49  inkl. MwSt
9PRLL1/24
  • 1 Kanal
  • 24 V
  • Für WIRE 1 und WIRE 2
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
131,50  exkl. MwSt
159,12  inkl. MwSt

Eine Schleife in Verbindung mit Zugangskontrolle

Möchten Sie Ihr Firmengelände vor fremden Fahrzeugen abschirmen? Gleichzeitig sollen jedoch Ihre Mitarbeiter, Lieferanten und andere vertraute Personen ungehindert durch das Tor oder die Schranke gelangen können? Entscheiden Sie sich dann für eine Induktionsschleife in Kombination mit der Kennzeichenerkennung durch eine Kamera. Dies bietet den effizientesten Zugangsschutz.
Bekannte, bereits registrierte Fahrzeuge, die vor dem Tor oder der Schranke stehen, werden zuerst von der Induktionsschleife erkannt und anschließend von der Kamera identifiziert. Das Tor oder die Schranke öffnen sich sofort, ohne dass der Fahrer eine Karte oder ein Badge vor einen Näherungsleser halten oder einen Code eingeben muss. Bei einem unbekannten Kennzeichen bleibt das Tor oder die Schranke natürlich geschlossen. Natürlich gibt es verschiedene andere Möglichkeiten, Ihr Tor oder Ihre Schranke zu bedienen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Sortiment für Zugangskontrolle.

Induktionsschleifen unter Schranken und Verkehrspoller

Induktionsschleifen werden auch für die Sicherheitsdetektion verwendet. Eine Induktionsschleife unter einer Schranke erkennt ein Fahrzeug und sorgt dafür, dass die Schranke nicht schließt, solange sich ein Hindernis unter der Schranke befindet. Um eine automatische Verkehrspfosten gegen fehlerhafte Aktivierung zu sichern, wenn sich ein Fahrzeug über dem Verkehrspoller befindet, wird ebenfalls eine Induktionsschleife verwendet. Selbst bei Stromausfall bleibt das Fahrzeug vor unerwünschtem Anheben des Verkehrspoller geschützt.

Die Notwendigkeit einer Induktionsschleife

Nutzen Sie bei Ihrer Zugangskontrolle oder Parkraumbewirtschaftung Schranken, Torantriebe oder Verkehrspoller? Möchten Sie, dass diese flexibel und „just in time“ auf ausfahrenden Verkehr reagieren? Kombinieren Sie diese Zugangstechniken dann mit Induktionsschleifen. Sobald ein Auto über eine Induktionsschleife fährt, öffnet sich die Schranke, das Tor öffnet sich oder der Verkehrspoller senkt sich ab. Dies möchten Sie normalerweise nicht mit Fahrzeugen, die sich Ihrem Gelände nähern, sondern nur mit Autos und Lastwagen, die Ihr Gelände verlassen. Bei ausreichend Parkraum kann der Verkehr auf Ihrem Gelände reibungslos fließen. Um Unbefugte währenddessen draußen zu halten, können Sie die Induktionsschleife für ausfahrenden Verkehr mit Zugangskontrolle für einfahrenden Verkehr kombinieren. Auf diese Weise gehen Bequemlichkeit und Sicherheit Hand in Hand.

Mit den Zugangstechniken von Portacon können Sie Sicherheit, Gastfreundschaft und Bequemlichkeit optimal kombinieren. Wir liefern Induktionsschleifen in zwei Größen und außerdem verschiedene Arten von Induktionsschleifendetektoren.

AB310
  • Einfach zu verarbeiten
  • Für Beton und Asphalt
  • Flexibel und langlebig
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
12,95  exkl. MwSt
15,67  inkl. MwSt
WIRE1
  • Für Asphalt und Pflasterflächen
  • Für schmale Zufahrten
  • Inkl. 15 Meter Anschlusskabel
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
59,00  exkl. MwSt
71,39  inkl. MwSt
9PRL1/24
  • 1 Kanal
  • 24 V
  • Benutzerfreundlich dank Display
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
151,50  exkl. MwSt
183,32  inkl. MwSt

Fahrzeugerkennung mit einer Induktionsschleife

Die Funktion der Induktionsschleife besteht darin, ein Fahrzeug rechtzeitig zu erkennen, das sich beispielsweise einer Schranke, einem Verkehrspoller oder einer Ampel nähert. Dies dient nicht nur dazu, den Verkehrsfluss zu fördern, sondern auch, das Fahrzeug zu schützen. Hierbei denkt man beispielsweise an ein Auto, das unter einer Schranke steht oder über einem Verkehrspoller. Dank der Induktionsschleife erkennt die Schranke oder der Verkehrspoller das Auto und wird nicht herunter- oder hinauffahren, solange das Auto an derselben Stelle bleibt. Dies verhindert, dass das Auto durch die Schranke oder den Verkehrspoller beschädigt wird. Mit dieser Lösung wird gleichzeitig auch Schaden an der Zugangstechnik selbst vermieden.

Als System besteht die Fahrzeugerkennung aus den folgenden Komponenten:

  • Induktionsschleife
  • Schleifendetektor (Induktionsschleifenverstärker).

Die Induktionsschleife erzeugt ein induktives oder magnetisches Feld, das vom Schleifendetektor überwacht und ausgewertet wird. Sobald dieses magnetische Feld mit einem metallenen Fahrzeug wie einem PKW, Gabelstapler oder Lastwagen in Berührung kommt, wird das System der Fahrzeugerkennung dies signalisieren.

Induktionsschleifen in zwei Größen

Induktionsschleifen können auf verschiedene Arten angelegt werden, meistens in einer quadratischen oder rechteckigen Form. Es ist wichtig, dass eine Induktionsschleife so angelegt wird, dass Störungen durch andere metallene Objekte in unmittelbarer Nähe vermieden werden, wie z. B. andere elektrische Verkabelungen und Bewehrungen im Boden.

Portacon liefert Induktionsschleifen in zwei Größen:

  • Eine von 6 Metern Länge für schmale Einfahrten
  • Eine von 10 Metern für breite Einfahrten.

Induktionsschleifen unter Pflastersteinen oder in Asphalt

Um eine Induktionsschleife zu installieren, müssen Sie in den meisten Fällen den Belag Ihrer Auffahrt oder Ihres Parkplatzes öffnen. Bei Pflastersteinen als Belag ist dies relativ einfach. Sie entfernen die Pflastersteine und graben die Induktionsschleife in einer Tiefe von etwa 3 bis 3,5 Zentimetern in den Sand. Sie machen die Sandschicht über der Schleife wieder schön eben und legen die Pflastersteine wieder an ihren Platz.

Im Falle einer Asphaltbefestigung erfordert das Anlegen einer Induktionsschleife etwas mehr Aufwand. Sie müssen zunächst eine Aussparung für die Schleife im Asphalt fräsen. Anschließend legen Sie die Induktionsschleife in die Aussparung. Danach können Sie die Aussparung mit Bitumen reparieren. Portacon liefert spezielles Asphaltbitumen und reaktiven Kaltasphalt für diesen Zweck. Damit bringen Sie Ihre Auffahrt oder Ihren Parkplatz wieder in den ursprünglichen Zustand zurück.

Induktionsschleifen und Zugangskontrolle

Sie können ein Detektionssystem verwenden, um Fahrzeuge ohne weitere Identifikation direkt durch eine Schranke oder ein Tor fahren zu lassen. Dies ist eine ausgezeichnete Lösung für den ausfahrenden Verkehr, da Fahrzeuge, die bereits auf Ihrem Gelände geparkt waren, nicht erneut identifiziert werden müssen. Sind Sie neugierig, wie man eine Induktionsschleife anlegt?

Jedoch sind Zugangstechniken wie ein Toröffner, eine Schranke oder ein Verkehrspoller gerade dazu gedacht, den Zugang zu kontrollieren. In den meisten Fällen werden Sie daher nach einer Kombination aus Erkennung für den ausfahrenden Verkehr und Zugangskontrolle für Fahrzeuge suchen, die Ihr (Park-) Gelände nähern. Diese Kombination kann auf verschiedene Arten umgesetzt werden. Zum Beispiel durch die Kombination der Induktionsschleife mit der Kennzeichenerkennung durch eine Kamera. Aber denken Sie auch an andere Zugangskontrollsysteme wie:

Eine Induktionsschleife beim Verlassen des Geländes

Auch beim Verlassen Ihres Geländes bietet eine Induktionsschleife erheblichen Komfort. Wenn die Schleife ein Fahrzeug erkennt, öffnet sich das Tor oder die Schranke automatisch. Sie können die Induktionsschleife bei Bedarf nachts mit Hilfe einer Zeitschaltuhr ausschalten.

AB310
  • Einfach zu verarbeiten
  • Für Beton und Asphalt
  • Flexibel und langlebig
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
12,95  exkl. MwSt
15,67  inkl. MwSt
WIRE1
  • Für Asphalt und Pflasterflächen
  • Für schmale Zufahrten
  • Inkl. 15 Meter Anschlusskabel
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
59,00  exkl. MwSt
71,39  inkl. MwSt
9PRL1/24
  • 1 Kanal
  • 24 V
  • Benutzerfreundlich dank Display
Lieferzeit: Sofort lieferbar!
151,50  exkl. MwSt
183,32  inkl. MwSt

Ausfahren im Vergleich zum Einfahren mit einer Induktionsschleife

Für das Ausfahren wird also die Induktionsschleife verwendet, während für das Einfahren die Kennzeichenerkennung, ein Näherungsausweis oder ein Gegensprechanlagensystem angewendet wird. Zugangskontrolle bedeutet schließlich, dass nicht jeder einfach so auf Ihr (Park-)Gelände fahren darf, sondern dass alle sich nähernden Fahrzeuge zuerst identifiziert werden, bevor sich die Schranke oder das Tor für sie öffnet oder der Verkehrspoller in den Boden fährt. Jeder, der mit Ihrer Erlaubnis auf Ihrem Gelände parkt, darf ohne weitere Verpflichtungen immer abreisen. Und hierbei kommt die Induktionsschleife ins Spiel; sie sorgt dafür, dass niemand beim Verlassen unnötig vor einer gesperrten Ausfahrt warten muss.

Alle Produkte anzeigen

HABEN SIE NOCH FRAGEN? DANN KONTAKTIEREN SIE UNS:

An Werktagen sind wir von 8:00 bis 17:00 Uhr erreichbar.

E-Mail: info@portacon.de
Telefon: (T) +49 5921 8183 988
WhatsApp: 0548 – 211 166

Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir stehen Ihnen zur Verfügung!


    Das macht Freude:

    • Vor 15:00 Uhr bestellt, Lieferfrist 1-3 Tage
    • Beratung in unserem neuen Showroom
    • Verschiedene Zahlungsoptionen
    • Expertise & Erfahrung

    Brauchen Sie Beratung?

    Rufen Sie (T) +49 5921 8183 988 an oder Sie können uns eine E-Mail schicken: info@portacon.de 

    Sie können auch das Fragen Formular ausfüllen.